Roland Wulf - Zentrum für Ihre Gesundheit

Drinhausstraße 14-18
47447 Moers

Telefon: 02841-8845134
Fax: 02841-8845145
E-Mail: info@rolandwulf.de


Schreiben Sie uns!

*Pflichtfelder

Captcha - nicht lesbar? Klicken Sie auf das Bild
Bitte die Zeichen des Bildes eintragen*

Möchten Sie eine Kopie Ihrer Nachricht erhalten?
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*

Montag:
09:00 - 13:00 Uhr
15:00 - 20:00 Uhr
Dienstag:
09:00 - 13:00 Uhr
15:00 - 20:00 Uhr
Mittwoch:
09:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag:
09:00 - 13:00 Uhr
15:00 - 20:00 Uhr
Freitag:
09:00 - 13:00 Uhr
Weitere Termine nach Vereinbarung

Durch das Aktivieren der Karte erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt und Daten an Google übermittelt werden.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte aktivieren


Philosophie

„Bleib Stark“!!!


Dieses Motto begleiten wir durch unser Angebot an Behandlungsmöglichkeiten in der Physiotherapie und Krankengymnastik in unserer Praxis in Moers.

Wer heute älter als 30 ist, der wird im Durchschnitt nicht mehr 80, sondern bereits 90 Jahre alt werden. Und das ist rein statistisch nur möglich, wenn jeder Zweite 100 wird. Wir sehen aber zunehmend, dass die heute 30jährigen schon nicht mehr die Kraft haben, die sie mit 80 bräuchten, um überhaupt 100 Jahre alt werden zu können.

Laut Dr.Dr.med. Wildor Hollmann, dem wohl berühmtesten Sportmediziner der Welt, verlängert die Medizin aber eigentlich nicht unsere Lebens-, sondern unsere Leidenszeit. Denn wenn wir 80 oder sogar 100 Jahre alt werden, aber unsere letzten Jahre oder Jahrzehnte in Pflege verbringen, dann haben wir nur die Todesstrafe durch lebenslänglich ersetzt.
Laut Bundesamt für Statistik wird jeder zweite Mann und drei von vier Frauen pflegebedürftig werden. Mehr als die Hälfte der Menschen werden also ihren Lebensabend in Pflege verbringen. Deshalb zählt „Sarkopenie“ - der altersbedingte Muskelverlust - schon Heute zu den globalen Herausforderungen unserer Zeit.
Auch Rückenschmerzen und Gelenkbeschwerden sind in den meisten Fällen die Folge von Überbelastungen, und die Überbelastungen ihrerseits sind zumeist Folge eines vorzeitigen Muskelverlusts, denn nur kräftige Muskeln puffern die Stöße auf die Bandscheiben ausreichend ab und stützen die Wirbelsäule in ihrer physiologischen Form.

Unser Ziel kann nur sein, eine starke Muskulatur zu erhalten, dann - und nur dann - können wir die Ursache für viele Erkrankungen beheben und nicht nur reine Symptombehandlungen durchführen. Jeder Mensch in jedem Alter kann seine Muskulatur trainieren und sollte das auch tun. Nur so schaffen wir ein rollatorfreies Umfeld und ein würdevolles Leben bis zum Tod.
Wir beraten Sie gerne über alle Möglichkeiten im Bereich der Physiotherapie und Krankengymnastik.

x